Anschlussverwendung

Wer kennt sie nicht, die Bücher, die so schlecht sind, dass man es nicht über Seite 11 hinaus schafft? Was macht man damit? Ich habe eine Möglichkeit für mich gefunden - Papierornamente:




Sind die nicht zauberhaft? Kaum zu glauben, dass die in ihrem ersten Leben ein grottenschlechter Schundroman waren. Ein tolles Mitbringsel für Leseratten, für Dekofans und für solche Menschen, die Selbstgemachtes zu schätzen wissen.  Oder, wie bei mir, ein Geschenk fürs eigene Auge. ;-) Und das Schönste: Jedes Ornament ist ein echtes Unikat. 

Ich verziehe mich jetzt mit einem besseren Buch als dem, aus dem die beiden da oben sind, auf's Sofa und mach's mir gemütlich. :-)

Wünsche Euch auch einen entspannten Abend, seid lieb gegrüßt!
Marion



Kommentare:

  1. Hallo Marion,
    fleißig fleißig - das sieht sehr interessant aus. War das ein ganzes Buch oder nur ein Teil?
    LG
    Caline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caline, diese beiden Anhänger sind jeweils aus einem Teil eines Buches (ca. 70 Seiten bei der Glocke, beim Kreisel gehen auch gut und gerne 120 Seiten, je nach Papierdicke und wie dicht man ihn haben möchte), die ich vorher auch auf meine Wunschgröße (8cm x 5 cm) zurecht geschnitten habe. Ich habe aber auch schon einen großen Kreisel aus einem ganzen 200 Seiten-Buch im Taschenbuchformat gewerkelt bzw. gefaltet, ohne jedes schneiden - kann man prima an einem Haken an der Decke befestigen oder als Fensterschmuck verwenden :-) Schön sehen die Ornamente auch aus, wenn man sie an einer längeren Kette statt des Rings befestigt und unten noch baumelt, z. B. Perlen aus Silber oder so etwas. LG, Marion

      Löschen
    2. Danke, für die ausführliche Antwort.... das kommt unbedingt auf meine To-do-Liste
      LG
      Caline

      Löschen
    3. Gerne! Vielleicht schaffe ich ja mal ein "So wird's gemacht", sozusagen als meine Gegenleistung für all die tollen Anleitungen anderer Blogger, u.a. auch bei Dir. Erinnere mich da z. B. an ein kleines Album ohne Kleben, das hab ich nachgewerkelt - toll! :-)) Liebe Grüße, Marion

      Löschen
  2. Hallo Marion,
    die Anhänger sehen ganz bezaubernd aus, aber nicht nur die. Ich finde Deinen Blog richtig toll. Da freue ich mich auf noch weitere Inspirationen.
    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Iris. Ich liebe diese Ornamente - und sie zu falten ist fast eine Art Meditation. :-) Schön, dass Du da warst, sende Dir liebe Grüße! Marion

      Löschen
  3. Grosses Kino - ich liebe solche "Papierarbeiten".

    ... und im übrigen... dein Blog gefällt mir auch ;)

    Ganz viele Grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin liebe Andrea, ich freue mich sehr, dass Du mich hier besucht hast und dass Dir meine Ornamente so gut gefallen. :-) Lieben Dank für das Kompliment - ich hab die irgendwo mal auf einer Webseite gesehen und dann ewig lang rumgetüftelt und probiert, bis ich den Dreh heraus hatte. Aber es hat sich gelohnt. :-) Liebe Grüße aus dem hohen Norden, Marion

      Löschen